/ Pricing

Kundenzentrierte Preisstrategie - anstatt einfaches Drehen an der Preisschraube.

Der Preis ist jene Maßnahme des Marketingmix, die wohl am schnellsten und massivsten Einfluss auf Absatz, Umsatz und Margen nimmt. In der Regel geht man dabei davon aus, dass höhere Preise sich negativ, und niedrige Preise sich positiv auf den Absatz auswirken. Das ist auch nicht ganz falsch: Allerdings lässt man mit dieser Betrachtung viele Chancen ungenutzt. 

Denn die Kaufentscheidungen von Menschen sind selten rational, sodass es Anomalien in der Preisabsatzfunktion geben kann, die Potentiale für Margen und ggf. Absatzsteigerungen bieten.



Preis vs. Wert = Preiswert?



Mit Behavioral Economics wird das irrationale Entscheidungsverhalten der Menschen vorhersagbar. Damit erhalten wir eine Grundlage um Preisstrategien zu entwickeln, die sowohl die Interessen des Unternehmens, als auch die Bedürfnisse der Kunden reflektieren - die Grundlage für nachhaltigen Erfolg.


Pricing-

strategie


Bundling/
De-Bundling-strategien

Pricetable 

Entwicklung


Pricing für disruptive Innovationen



Wie erkennt man Kundenbedürfnisse?

Für beide Arten von Innovation braucht es ein fundamentales Verständnis dafür, wie Kunden ticken, um herauszufinden, was sie eigentlich von meinem Produkt wollen bzw. brauchen.

Aber erkennt man valide und treffsicher, was Kunden wollen? Auch hier hilft uns die Verhaltensökonomie weiter. Als Ausgangsbasis steht, was Kunden bei ihrer (Produkt-)Entscheidung wichtig ist und wie sie vorgehen, um diese Erfolgskriterien in ihrer Entscheidung abzubilden. Kennen wir die Einstellung des Kunden und was bzw. warum er es tatsächlich tut, dann können wir daraus Rückschlüsse ziehen - und daraus, auf Basis der gezeigten Verhaltensmuster, Produkte und Dienstleistungen bauen, die dazu führen, dass sich der Kunde mit hoher Wahrscheinlichkeit für Ihr Produkt entscheidet.


Unsere 6 Umsetzungsgaranten:

Make it Matter ist unsere Devise. Wir konservieren generelle Learnings und zeigen mit Hilfe von Behavioral Econmics die Mechanik und Daumenregeln hinter dem Kundenverhalten auf, um daraus mit zielgerichteten Nudges das angestrebte Ergebnis zu erreichen. Umsetzbarkeit ist essentiell. Deswegen nutzen wir bei unserer Arbeit in der Regel folgende Elemente:

Insight Principles

Insight Principles zeigen die Mechanismen oder Erkenntnisprinzipien auf, die Ihr Kunde nutzt um zu entscheiden, was in der jeweiligen Situation zu tun ist.

Kennen Sie die Insight Principles Ihrer Kunden, so verstehen Sie, wie das Thema aus Sicht Ihrer Kunden funktioniert - und ob Sie schon alle Möglichkeiten, die sich dadurch für Sie bieten, nutzen.

Dos and Don'ts

Für jedes Thema bieten wir ganz konkrete Handlungsregeln in den jeweiligen Kontexten. Hier geht es darum, auf Basis der Learnings zu wissen, was Sie bei Ihrem Kunden tun oder besser unterlassen sollen, um das angestrebte Ergebnis zu erreichen.

Entscheidungssyntax

Die Entscheidungs-Syntax skizziert die Entscheidungslogik Ihrer Kunden. So decken wir hiermit auf, welche Themen in welcher Reihenfolge mit welchen Qualitätskriterien bei der Entscheidung im Kopf Ihres Kunden durchlaufen werden. Ohne Kenntnis der Entscheidungs-Syntax kann es passieren, dass Sie aus Sicht Ihrer Kunden ein Argument der frühen Entscheidungsschicht nicht gut beantworten - und dadurch aus dem Relevant Set fallen, obwohl Sie alle weiteren Kriterien mit Bravour erfüllen.

BE Toolbox & Pattern Analyse

Die Analyse der Verhaltensmuster zeigt, welche Verhaltenswerkzeuge Ihre Kunden nutzen, welche Ziele ihr Verhalten motiviert und welche Bedürfnisse hinter ihrem Verhalten stehen. Hierfür nutzen wir unsere Behavioral Economics Effekte Toolbox - mit den 90 wichtigsten wissenschaftlich nachgewiesenen Verhaltenseffekten.

Nudging Strategie Karten

Ein entscheidender Vorteil für die Arbeit mit Behavioral Economics ist, dass wir durch das Erkennen der gezeigten Verhaltensmuster Ihrer Kunden nicht nur besonders gut verstehen wie er tickt, sondern bieten Lösungsmöglichkeiten an, wie diese Verhaltensmuster durch welche konkreten Maßnahmen (Nudges/Erfolgsstrategien) das Kundenverhalten positiv verändern können.

Canvasbasierte
Workshops

Effizenz und Effektivität sind uns wichtig. Deswegen haben wir für jeden zentralen Schritt (z. B. Scoping Phase, ...) strukturierte Canvases entwickelt, mit deren Hilfe wir treffsicher aber auch effizient alle Phasen durchlaufen - und treffsicher unser Ziel erreichen.

Unsere Auftraggeber kommen aus folgenden Branchen:

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

Kontakt


StraightONE GmbH
Fürther Straße 54
90429 Nürnberg


(0049) 911 2177 380


mail@straight.one

Gratis Minikurs

Jetzt kostenlos zum Minikurs: Behavioral Economics Effekte anmelden. 
Wir mögen keinen Spam und geben daher keine Informationen an Dritte weiter. Sie können sich auch jederzeit aus der Liste wieder abmelden. Mit drücken des Buttons Jetzt herunterladen, erteilen sie uns die Einverständnis zum Zusenden des Whitepapers und zum Eintragen in unseren Newsletterverteiler. Hier finden Sie weiter Infos zum Datenschutz